Papercut-Films

Cut and Go

Die überdimensionalen Scherenschnitte der Künstlerin Dorthe Goeden hinterlassen Unmengen von Negativ-Formen. Doch immer wieder fallen Stücke heraus die Geschichten tragen. Die erste Arbeitsprobe befindet sich hier. 

Aktuell:  Artist-at-home Produktion

Regie, Film : Nicole Erbe
Papercut: Dorthe Goeden
Stimme Storch1 : Ilan Daneels
Stimme Storch 2: Juliane Pempelfort
Stimme Babystorch und Storch 3: Josia Krug
Stimme Storch 4: Christoph Bahr

Dorthe Goeden


At work

Renate Puvogel
Fülle und Leere
....Goeden reagiert nie direkt auf Zeitgeschichtliches, gar Politisches, wie man es etwa von den Schattenfiguren der Kara Walker und von William Kentridge oder auch von den Metallreliefs von Andrea Browers kennt, auch will sie nicht erzählen. Dennoch ist eine gewisse Nähe zur theatralischen Bühnengestaltung spürbar. Breite Wandarbeiten lassen an einen Bühnenvorhang denken, zumal die collageartig übereinander liegenden Schichten immer mit ihrer Doppelrolle von Verbergen und Enthüllen spielen. Auf Grund der ornamentalen Fernwirkung großformatiger Arbeiten hat man Goeden überdies auch längst für Wandarbeiten im öffentlichen Raum umworben.

Cooperation
Mit Dorthe Goeden verbindet mich eine langjährige Freundschaft und eine besondere Arbeitsbeziehung. Ihre Papercuts fanden z.B. im Projekt scrabble eine Bühne.
In Papercut-Films werde ich ihren Negativformen, dem Weggeworfenen, Nichterzählten eine Sprache und eine Story geben. Unsere "Artist-at Home- Residence wollen wir nutzen, um ein neues Format auszuführen. 

Seid gespannt! Es kommt noch mehr....

See you! Stay healthy!